Messebericht productronica 2017

Wenn Sie uns auf unserem Messestand besucht haben, gilt Ihnen ein besonderer Dank. Durch Ihr Feedback und Ihre Anwendungsfälle können wir unsere Maschinen weiterentwickeln und an Ihre Bedürfnisse anpassen. Sie leisten somit einen wichtigen Beitrag nicht nur als Ideengeber für unsere Ingenieure, sondern für die Zukunft der ganzen Firma. Dafür danken wir Ihnen.

 

Der Wunsch nach Sonderentwicklungen wächst

Vor einigen Jahren haben wir uns entschieden, Sonderentwicklungen für Kabelmaschinen gemeinsam mit Kunden zu realisieren. Auf der Messe wurden wieder viele Entwicklungswünsche an uns herangetragen, für die eine Sondermaschine die richtige Lösung ist. Aus aktuellem Anlass möchten wir Ihnen daher eine Sonderentwicklung präsentieren, die wir zusammen mit einem Kunden realisiert haben. Die Basis dieser Entwicklung stellt unsere Tischmaschine BERI.STRIP.IT dar, die wir für den Einsatz in einem Automaten eingerichtet haben. Das folgende Video zeigt, wie die Maschine extern angesteuert und programmierbare Befehle umgesetzt werden:

 

Flexible und bezahlbare Einheiten für (Voll-) Automaten – Die Anwort auf den steigenden Wunsch nach Flexibilität und Automatisierung?

Besonders hervorzuheben ist, dass unser Universal-Abisolier- und Koaxkopf BERI.CO.FLEX im Markt etabliert ist. Gleich 4 FLEX-Abisolierköpfe konnten die Besucher in unterschiedlichen Maschinen auf der Messe begutachten. Dies ist uns insofern besonders wichtig, da bei konkreten Anwendungen in (Voll-)automaten der Wert dieses Abisolierkopfes noch deutlicher dargestellt wird, als dies die eigene Vorführmaschine auf unserem Stand kann. Die einfache Programmierbarkeit, die akurate Zentrierung und der sehr präzise Schnitt wurden dabei immer wieder als besonders wertvoll hervorgehoben. Eine Weiterentwicklung, die wir derzeit prüfen, ist die Vergrößerung des Kopfes auf Kabeldurchmesser bis Ø35 mm, um auch große Hochvoltleitungen bearbeiten zu können.

 

Neuvorstellung – BERI.CO.MAX – V2

Wir haben unsere neue Abisoliermaschine BERI.CO.MAX – V2 vorgestellt. Die Maschine bearbeitet Koaxialkabel bis zu einem Abisolier-Ø von 24 mm und auf einer Abisolierlänge bis 100 mm mehrstufig und voll programmierbar. Die Maschine wurde positiv aufgefasst (die Prospekte waren am 2. Tag vergriffen) und befindet sich gerade bei ausgewählten Kunden im „letzten Testzyklus“. Wir informieren Sie über unseren Newsletter, sobald die Maschine verfügbar ist.

 

 

BERI.CO.CUT Systeme kommen an – BERI.CO.CUT V1 und V3

Die Nachbereitung der Messe ist auch für unsere Produktion immer wieder eine Herausforderung.

Besonders gut angekommen sind unsere Maschinen zur Schirmbearbeitung. Durch den stanzenden Schnitt mit einer Schneidhülse wird verhindert, dass die darunter liegende Schicht verletzt werden kann. In Kombination mit Schneidlängen bis 400 mm* erlauben diese beiden Maschinen hohe Flexibilität für die Bearbeitung von Koaxialleitungen. In Planung ist die Weiterentwicklung hin zu mehr Automatisierung um größere Mengen Hochvoltleitungen bearbeiten zu können. Auch der Einsatz des CUT-Systems in einem Automaten wird aktuell untersucht.

 

Informationen zur BERI.CO.CUT V3

Informationen zu BERI.CO.CUT V1

*Kabelabhängig

 

Fazit

Wir haben die Messe und die Stimmung der gesamten Kabelbranche als äußerst positiv empfunden. Die vielen Gespräche mit Kunden, Interessenten und Kollegen lassen uns mit Zuversicht auf das kommende Jahr blicken. Unser Messestand war wieder einmal sehr gut besucht, und wieder wurden viele konstruktive Wünsche und Ideen an uns herangetragen. Wir hoffen, viel davon in 2018 umsetzen zu können, danken allen Kunden und Partnern und wünschen einen guten Jahresausklang,

Ihr Team der FEINTECHNIK R.Rittmeyer GmbH

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Fields with * are required