Gruppe Stahl RE ST Transparent Die Werkzeuge des Ultraschallschweißens werden als „Sonotroden“ bezeichnet.  Sie werden aus diversen metallischen Werkstoffen gefertigt.  Am gebräuchlichsten sind Titan, Aluminium und Stahl. Entscheidend für die Qualität sind deren korrekte Frequenz, die Amplitude und die Amplitudenverteilung sowie die richtige Schwingungsform.

 

Die physikalischen Eigenschaften von Sonotroden sind für alle Ultraschall – Schweißmaschinen gleich. Es ist deshalb möglich, Sonotroden für alle Maschinen und für alle Anwendungen auszulegen und zu bauen. Ähnlich wie beispielsweise Fräs- oder Bohrwerkzeuge müssen Sonotroden eindeutig definierbaren Anforderungen und Standards genügen.

 

Wir überprüfen grundsätzlich jede Sonotrode – auch Nachbauten bereits bestehender – bei einem Erstbau auf ihre Schwingeigenschaften.

 

Fernfeld + 3D

Fernfeld + 3D

Fernfeldschweißungen ----- 3D - Geometrien
Garantierte Qualität

Garantierte Qualität

Hohe Lebensdauer ----- beste Schwingeigenschaften ----- gleichmäßige Amplitudenverteilung ----- niedrige Leerlaufleistung
Sonotrodenoptimierung

Sonotrodenoptimierung

Sonotroden in richtiger Frequenz ----- korrekte Schwingungsform ----- gleichmäßige Amplitude und Amplitudenverteilung
Stahlsonotroden

Stahlsonotroden

Stahlsonotroden in der Kunststoffverbindungstechnik (KVT) und im Ultraschall - Metallschweißen ----- unterschiedliche Handhabung ----- Stahlsonotroden für Gewebe und Folien
Sonderentwicklungen

Sonderentwicklungen

Sonotroden auch für Sonderanwendungen ----- auf Wunsch Geheimhaltungsvereinbarungen ----- grundsätzliche FEM – Analyse